Startseite
News
Am Anfang...
Rund um den Hund
Rund um Tibet
Unser Pfötchenteam
Aktueller Wurf
unsere puppy - suite
Meine Seelchen
Link - Fundgrube
Kontakt
 
   
 
              


Es kommt nicht darauf an, wie lange man wartet, sondern auf wen man wartet!



Frauchen sagt, wir sind  jetzt schon 7 Wochen alt und wir sind gaaanz liebe Kinder. Und dann müssen wir jetzt bald zum impfen und chippen. Ob wir dann auch noch ganz lieb sind? Wer weiß...

                      

Unsere Tante, die Ne-char will unbedingt mit zum impfen und will unser Pfötchen halten. Stimmt gar nicht, meint Frauchen. Sie ist nur scharf auf die leckere Landwurst die es beim Doc immer gibt.

                      

Ich kann schon drüber gucken...du auch???

                      

Mal überlegen, es heißt doch immer, der Wonnemonat Mai. Warum heißt das denn wohl so? Keine Ahnung. Meine Wonne ist Toben und rennen, auch wenn es kalt ist!

                      

Oh, was ist das denn? Blümchen? Blättchen? Mal probieren wie es schmeckt!

                      

Lecker...ich denk mal drüber nach, ob ich ein Veggi werde ;-))))

                      

Tante Ne-char hat es sich auf der Veranda ihrer Villa bequem gemacht.

                      

Tsss, dann schaut sie übers Geländer und bellt: wo seid ihr denn alle?

                      

Jaja, wir kommen ja schon. Wir sind noch nicht ganz so schnell wie unsere Turbo-Tante ...aber wir arbeiten dran!

                      

Ne-char sagt: ich komme jetzt runter und trainiere euch mal ein wenig.

                      

Och nö, liebes Tantchen. Du bist uns zu wild. Wir müssen uns jetzt erst mal ausruhen...aber dann!



Wir sind jetzt schon 5 Wochen alt und Frauchen hatte wieder eine von ihren berühmten Ideen. Glaubste es? Wir mussten raus. Wir haben laut protestiert - und wie, hat aber nix genutzt!

                      

Frauchen, jetzt mal ehrlich. Das meinst du doch nicht wirklich. Das Wetter ist schön, hat SIE gesagt. Wir finden es kalt!

                      

Na gut, sooo kalt ist es ja doch nicht. Frische Luft ist gesund hat SIE auch noch gesagt. Hoffentlich stimmt das auch.

                      

Okay, okay wir gehen mal vorsichtig ein wenig schnuppern.

                      

Wow, riecht ja echt spannend hier. Und was es alles zu sehen gibt...

                      

Boah, ich rieche es genau...hier war der Boss!

                       

Ups, aber was ist das denn??? Pirsche mich mal vorsichtig ran. Ich hoffe, es ist kein Ungeheuer...hört sich gefährlich an.

                      

Hüüülfeee, Mami!!! Wo bist du??? Komm schnell, ganz schnell!!!

                      

Ah, da kommt ja unsere Mami schon. So ein Glück! Wahrscheinlich hat das Ungeheuer Angst bekommen. Mami ist ein Star, sie hat es vertrieben! Vielleicht kriegen wir ja zum Trost ein Schlückchen Milch...bitte!

                      

Na endlich, da kommt ja auch unsere Menschenmami. Jetzt dürfen wir wieder rein. Die frische Luft tat doch ganz gut und es war sooo spannend. Jetzt können wir gut schlafen!



3 Wochen sind sie nun alt, unsere N's und Frauchen fand, es wird Zeit, dass sie ihre klangvollen, tibetischen Namen erhalten. Umziehen mussten die Kleinen nun auch - aber nur unter Protest!

                          

Frauchen hatte ne gute Idee und wir mussten unser gemütliches "Säuglingszimmer" gegen unser größeres "Kinderzimmer" tauschen. Das war vielleicht unheimlich! Wir haben uns ganz eng aneinander gekuschelt und Mami hat uns auch getröstet...das tat gut!

                           

Unsere Omi Mo hat dann erstmal kontrolliert , ob auch alles in Ordnung ist. Muß ja sein!

                           

Mhhh, tibetische Namen hat Frauchen ausgesucht. Und dann auch noch klangvolle, sagt sie. Da muss ich erst einmal drüber nachdenken.

                           

Also, mit vollem Namen heiße ich nun: Nidana (das Rad des Lebens) Ni-car Lamleh vom verlorenen Tal. Sehr klangvoll, finde ich. Gerufen werde ich Ni-car und das bedeutet: jeden morgen...wahrscheinlich weil ich jeden morgen aufstehe und mich freue ;-)

                         
  

Okay, Nidana heiße ich auch, aber komischerweise nicht Ni-car sondern Nu-bo. Nu-bo bedeutet: kleiner Bruder! Ach so, kapiert...das macht Sinn, bin ja der kleine Bruder ;-)

                           

Ich bin die Nidana Ni-ma. Ni-ma, die Sonne und das ist ja so logisch: An einem super sonnigen Tag geboren, da strahlt man doch selber wie die Sonne - also bin ich die kesse Ni-ma ;-)

                           

Ja Leute, und ich bin die Nidana Natya. Frauchens älteste Tochter heißt genauso wie ich. Ein Zeichen, dass Frauchen diesen Namen einfach toll findet. Natya heißt soviel wie "Tanz" und das tue ich ja schon: ich tanze auf wackeligen Beinchen durch mein kleines Reich ;-)

                           

So, das war ansrengend. Ich flüster meiner Schwester noch schnell ins Ohr, dass sie einen schönen Namen hat und hauche ein müdes "gute Nacht".



Das ging jetzt aber schnell! Genau wie bei Jamunas erstem Wurf hat auch im N-Wurf genau an Tag 14 das erste Baby in Frauchens Augen geschaut - dann Tag 15 Nr.2 - dann Tag 16 Nr.3  - dann Tag 17 Nr.4...immer schön der Reihe nach, sooo süß!!!

                         

Hallo Frauchen! erstmal riskier ich lieber nur ein Auge. Na gut ein und ein halbes...man muß vorsichtg sein ;-)

                          

Ich habe meinem großen Bruder den Vortritt gelassen und habe bis Tag 15 gewartet. Jetzt kann ich auch gucken!

                           

Ist es wirklich so wichtig? Ich habe bis Tag 16 gewartet. Nun sehe ich geanau so viel wie meine Geschwister, nämlich: Mami, Frauchen uuund Miiilch...mhhhh!

                          

Also, entspannt euch. Augen öffnen wird völlig überbewertet! Ich gucke erst seit Tag 17. Na und? Wie Mami riecht und wo ich ihre leckere Milch finde, weiß ich auch ohne Augen. So!!!



2 Wochen sind nun schon seit der Geburt vergangen und die kleinen Mäuse entwickeln sich prächtig.

                             

Jetzt werden die Babys bald ihre Äuglein öffnen und Frauchen wartet gespannt auf die ersten "Augen-Blicke".

                              

Noch besteht das junge Leben aus trinken und schlafen und trinken und...Mami hat alles im Griff und versorgt ihre Kinderlein bestens.

                              

Jamuna unternimmt nun wieder erste, kleine Ausflüge in den Garten und hat sich ihre Auszeit auch redlich verdient.



                

Nachdem Jamuna und Frauchen gemeinsam die halbe Nacht "durchgemacht" haben, haben sie auch gemeinsam den wunderschönen, sonnigen Tag "durchgehechelt" ;-) Aber dann, in den Abendstunden war es soweit. Jamuna hat alles gegeben und so sind ihre Babys diesmal auf normalem Weg zur Welt gekommen. Puhhh, war Frauchen froh!!!

                         

Innerhalb von ca. 2,5 Stunden haben 2 fesche Jungs und 2 süße Mädchen ihre Köpfchen in die Wurfkiste gesteckt. Wir sind so froh, das Jamuna es diesmal ohne kaiserliche Hilfe vom Doc geschafft hat und freuen uns riesig!

                         

Ja, so ist das! Moderne, sportliche Muddis stillen ihre Babys im sitzen ;-) Wiklich, das geht! Man muß nur das eine Beinchen ein bisschen nach hinten strecken...



   Dank Patentante Gabi sind einige schöne Fotos von der Geburt unseres K-Wurfes entstanden. Danke Tante Gabi! Aber seht selbst:
     
   Das erste Baby kommt auf die Welt und wird in Frauchens Hände geboren.
     
   Vertrauen ist gut...Kontrolle ist besser ;-)) Mo schleckt und putzt ihr Baby.
     
   Ist auch wirklich alles dran am Kerlchen?
               
   Eine zufriedene Mami liegt mit ihren schmatzenden Welpen im Himmelbett und wartet auf das 2beinige Personal ;-)

  

Für eine Zeit halten wir euer Leben fest, eure kleinen Herzen aber ein Leben lang!


                 

Mein kleiner Enkelsohn Lars mit Jali und Maya (Taro x Mo). Welpen schleppen ist schon ganz schön schwere Arbeit, aber es härtet ab...beide Seiten ;o))

                 

Indu A-wa Dayan - jetzt Max - aus unserem I-Wurf (Yontan x Chaya)


                          


DIE ÄUGLEIN FEST VERSCHLOSSEN UND UNENDLICH LIEBENSWERT...

Erstes Foto unseres Einzelbabys Chaya (Nike x Njilam)

      

Erstes Probeliegen einer unserer Mamis in der "ALL INCLUSIVE PUPPIE-SUITE"